Pressekonferenz zur Grasski-WM 2017

FIS Grasski Weltmeisterschaft

30.05.2017, Salzburg

Am gestrigen Dienstag fand die Pressekonferenz zur kommenden Grasski Weltmeisterschaft statt. In den Räumlichkeiten der Salzburg-AG fanden Vertreter der Presse sowie die Organisationsmannschaft der Grasski-WM zusammen. Abgerundet wurde die Konferenz durch den Besuch von Weltcup Gesamtgewinnerin Jacqueline Gerlach. Die mit ca. 120.000 EUR budgetierte Großveranstaltung ist in Ihrer abschließenden Planungsphase. Es werden 80 Athletinnen und Athleten aus 11 Nationen erwartet, die der Veranstaltung mit Begeisterung entgegen sehen. Rennleiter Walter Gradwohl zeigt sich zuversichtlich, dass alle geplanten Rennen problemlos und professionell durchgeführt werden können. "In Kaprun haben wir die besten Voraussetzungen. Der Hang wird bestens präpariert sein. Ausserdem ist für die Sicherheit bestens gesorgt", freut sich Gradwohl. Auch Gottfried Wolfsberger, Grasski-Referent des ÖSV blickt erwartungsvoll auf den kommenden September. "Ich freue mich sehr auf die Veranstaltung. Hier können wir ein großes Stück dazu beitragen, dass Grasski fahren populärer wird".

Das Österreich hier top aufgestellt an den Start gehen wird ist kein Geheimnis. Mit Jacqueline Gerlach geht schließlich eine Weltcup-Gesamtsiegerin ins Rennen. "Ich trainiere sehr hart für die WM. Es ist nicht immer einfach, da wir in dieser Sportart sehr viel selbst bezahlen müssen. Da geht es nicht ohne einen Hauptberuf. Dennoch werde ich top vorbereitet an den Start gehen und meine ganze Leistung abrufen. Ich will gewinnen", sagt Gerlach. 

So blicken alle Beteiligten erfreut auf den September, wenn die WM endlich startet. "Wir freuen uns auf ein sportliches Großevent und zahlreiche Besucher. Unsere Infrastruktur ist aufgestellt", sagt Ludwig Mitteregger, Vizebürgermeister von Kaprun.

Daten zur WM.

FIS Grasski Weltmeisterschaft
05.-10. September 2017
Familienberg Maiskogel Kaprun

Zurück

SHARE IT