Team Edlinger gewinnt Gesamtweltcup

Zum zweiten Mal in Folge konnte das Geschwisterteam aus Fuschl am See den Gesamtweltcup im Paralanglauf gewinnen!

 

Vuokatti, 12.02.2018

Am 4. Februar ging es für das Team Edlinger zur letzten Weltcupstation ins finnische Vuokatti. Von München aus flogen Carina, Julian und Wachsmann Rudi Stöckl nach Helsinki, wo sie einen 7-stündigen Zwischenstopp einlegten um weiter nach Kaijaani zu reisen. Nach einem langen und anstrengenden Reisetag startete das Team schlussendlich am nächsten Tag mit den Wettkampfvorbereitungen für die Mitteldistanz am 6. Februar. Es folgte ein hartes 7,5km Rennen bei sehr schwierigen Verhältnissen und minus 20 Grad. Das Team Edlinger konnte sich dort den 2. Rang sichern und so 80 Punkte auf die Gesamtweltcupführende aus Russland aufholen. Es folgte ein Ruhetag wo das gesamte Team neue Kräfte sammelte, um sich nochmals für die zwei letzten Weltcuprennen bestens vorzubereiten.

So folgte am 8. Februar der Skating Sprint, wo Carina bereits bei der Qualifikation ihre Stärke zeigte und diesen mit 5 Sekunden Vorsprung gewann. Beim Finale konnten sich Carina und Julian gleich von Beginn an absetzen und gewannen souverän Gold!

Am nächsten Tag stand die Langdistanz über 15 Km und damit das letzte Weltcuprennen in dieser Saison auf dem Programm. Carina zeigte auch dort eine überragende Leistung. Dadurch konnte das Team Edlinger von Runde zu Runde den Vorsprung auf insgesamt 53 Sekunden ausbauen und sich somit einen weiteren Weltcupsieg sichern.

Schlussendlich reichte es mit 55 Punkten Vorsprung für den Gesamtweltcupsieg. Auf den weiteren Plätzen folgte Russland und die Ukraine. Mit diesem Ende hätte wohl das komplette Team nicht mehr gerechnet, denn nichts ist unmöglich und abgerechnet wird wirklich erst zum Schluss.

In genau 25 Tagen werden die Paralympischen Spiele in Pyeong Chang eröffnet. Davor geht es für Carina und Julian nach der Verabschiedung und Angelobung in Wien noch in die Ramsau am Dachstein, wo sie sich den letzten Feinschliff für Korea holen werden.

Quelle:SLSV

 

 

Zurück

SHARE IT