Oliver Vierthaler rast bei Junioren-WM zu Doppelgold

Krasnojarsk (RUS), 26.-27.03.2021

Oliver Vierthaler erobert bei der Junioren-Weltmeisterschaft im russischen Krasnojarsk die Goldmedaille! Der 20-jährige Salzburger, der bereits in der Qualifikation Bestzeit gefahren war, setzte sich im großen Finale vor dem Italiener Simone Deromedis, dem Russen Vladimir Shmyrov und dem Deutschen Florian Fischer durch.

"Der Gewinn dieser Goldmedaille fühlt sich extrem gut an, obwohl ich noch nicht ganz realisiert habe, was mir da gelungen ist. Im großen Finale habe ich einen perfekten Start erwischt und bin gleich in Führung gegangen. Mit einer taktisch guten Fahrt habe ich bis ins Ziel alle Attacken meiner Konkurrenten abwehren können", freute sich Vierthaler.

Nach dem Einzelsieg holte sich Oliver Vierthalter am Samstag zusammen mit Christina Födermayr (OÖ) im Mixed-Teambewerb die Goldmedaille. Das ÖSV-Duo zog mit Laufsiegen im Viertel- und Semifinale in die Medaillenentscheidung ein, in der Vierthaler und Födermayr die Teams von Italien 1 sowie Russland 2 auf die Plätze zwei und drei verwiesen.

"Wenn mir vor der WM jemand gesagt hätte, dass ich mit zwei Goldmedaillen nach Hause fahre, hätte ich wohl nur den Kopf geschüttelt. Aber für mich hat hier alles perfekt zusammengepasst, dazu habe ich mich auf diesem Kurs sehr wohlgefühlt. Der gestrige Sieg hat nicht nur meinem Selbstvertrauen sehr gut getan, ich habe heute auch richtig befreit fahren können. Im großen Finale habe ich nur einen knappen Vorsprung herausholen können, aber Chrissie hat das dann perfekt gemacht und ist ihren Konkurrentinnen auf und davon gefahren. Dieser Saisonabschluss war genial – jetzt möchte ich die nächsten Schritte machen und auch im Weltcup Fuß fassen", sagte der Salzburger Junioren-Doppelweltmeister Oliver Vierthaler.              

Quelle: ÖSV, SLSV

Zurück

SHARE IT